UNSER PROJEKT

Kinder zwischen 8 und 10 Jahren entwickeln in verschiedenen Workshops mit Künstler_innen, Architekt_innen, Sozialarbeiter_innen und Kinderrechte-Expert_innen großformatige Zeichnungen für den Bertha-von-Suttner-Platz. Der neugestaltete Platz beim Liebenauer Stadion steht thematisch ganz im Zeichen von Frieden. Bertha von Suttner, die erste weibliche Friedensnobelpreisträgerin steht quasi Patin für dieses Projekt, welches den konkreten Stadtraum in seiner Funktion als lebensfreundlichen und friedlichen Freiraum für Anwohner_innen jeglichen Alters im Auge hat. Aufenthalts- und Freizeitorte für Kinder im urbanen Umfeld sind rar und oft segrigiert.

Das Stadtteilzentrum, die Architekturvermittlerin Maria Fanta, die Künstlerin Nicole Pruckermayr und  das Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14 arbeiten im Vorfeld mit den Kindern. Die Zeichnungen, die sich schlussendlich in den Platz einschreiben, werden von den Kunstschaffenden Johanna Regger, Isa Riedl, Edda Strobl und studio ASYNCHROME gemeinsam mit Kindern der Volksschule Schönau erarbeitet.

FRIEDENSTISCHE ZEICHNEN ist ein Projekt der Künstlerin Nicole Pruckermayr und Teil von Graz Unser Kulturjahr 2020.

Titelbild: (c) Edda Strobl

Dank an: die VS Schönau, an die Malervereinigung, an die Stadtbaudirektion und das Stadtplanungsamt Graz

Vielen Dank an die Fördergeber_innen: